Über …

Das Pressebüro T3XT3.DE (vormals „FilmPresse.Net“) unter Leitung von Dr. Stefan Höltgen produziert seit Mai 2003 vornehmliche medien-journalistische Texte. Darunter fallen Filmkritiken, Festivalberichte, Essays über Filmgenres, Epochen und Personen aus der Filmbranche.

2006 ist das Portfolio um Texte zu Videospielen und Computerkultur erweitert worden. Daneben produziert T3XT3.DE Buch-Rezensionen, film- und medienwissenschaftliche Gutachten (zum Beispiel für Freigabe-Verfahren) und ist in Fachlektorate für kultur- und medienwissenschaftliche Buchprojekte involviert.

Von T3XT3.DE wird seit 2001 das Internet-Filmmagazin „F.LM – Texte zum Film“ und seit 2003 das Internetforum „filmforen.de“ herausgegeben. Überdies sind verschiedene Webseiten-Projekte für Firmen, Privatpersonen und Vereine entstanden, die vom Anmieten eines Webspace über die grafische Gestaltung, Programmierung, Installation und Konfiguration statischer und dynamischen Webseiten bis hin zur administrativen Wartung von T3XT3.DE betreut wurden und werden.

Der Leitgedanke der journalistischen und publizistischen Arbeit von T3XT3.DE ist es, eine Verbindung zwischen wissenschaftlichem und populärem Diskurs zu schaffen. Die Trennung der journalistischen bzw. wissenschaftlichen Arbeiten von Einflüssen aus Politik, Public Relations, Spin Doctoring, Viralem Marketing u.a. ist dabei absolut unhinterfragbar. Gefälligkeiteskritiken und -rezensionen werden vermieden oder die Beziehung von mir zum Produzenten transparent gemacht.

Zu den einzelnen Tätigkeitsfeldern finden sich im obigen Menü (jeweils unter den Obermenü-Punkte) weitere Informationen.

  • Pressebüro in Berlin




    von Dr. phil. Stefan Höltgen