Games

Die Beschäftigung mit Video- und Computerspielen ist das jüngste Betätigungsfeld bei T3XT3.DE. In Kritiken zu neuen Publikationen stelle ich die Software in eine Motivgeschichte, die bis in das 8-Bit-Zeitalter und weiter zurück reicht, um die Innovationen und Traditionen bewerten zu können.

Zentral ist für mich jedoch die Kopplung des Spielgeschehens und seines situativen Kontextes an außermediale Diskurse um auf diese Weise die Mediengattung „Videospiel“ als kulturelles Artefakt, das sich genauso wie andere Kunstgattungen mit der jeweiligen Wirklichkeit auseinander setzt, zu würdigen.

Darüber hinaus verfolge ich stets die medienpolitische Entwicklung insbesondere im Hinblick auf Jugendfreigaben und Zensurmaßnahmen (etwa in Publikationen zur so genannten „Killerspiel“-Debatte).

Ich rezensiere Videospiele für die Konsolen-Systeme Sony PlayStation 3, Sony PlayStation 2 und Sony PlayStation Portable. (Der Gerätepark wird in Kürze um weitere aktuelle Spielesysteme erweitert.) Als Screen dient mir ein Toshiba 42X3030D mit Full-HD-Auflösung.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.

  • Pressebüro in Berlin




    von Dr. phil. Stefan Höltgen